Köln 50667

„Köln 50667“: Kenans Welt bricht zusammen: Ist Mesut nicht sein Sohn?

Vier Jahre nach dem Tod seiner Frau Bahar findet Kenan eine Nachricht, die sein Leben und das seines Sohnes Mesut für immer verändern wird. Die Nachricht stammt von Bahars bester Freundin und deutet darauf hin, dass seine verstorbene Frau ihm ein Geheimnis vorenthalten hat.

Kenans erste Frau ist vor vier Jahren gestorben. Als er eine Erinnerungskiste und darin das Handy seiner verstorbenen Frau Bahar findet, entdeckt er eine merkwürdige Nachricht von ihrer ehemaligen besten Freundin. Darin schreibt sie, dass Bahar Kenan nichts erzählen soll – was genau, bleibt unklar. Hatte sie ein Geheimnis vor ihm? Kenan ist erschüttert und stellt seine Schwiegermutter zur Rede. Bahars Mutter Ayse weiß angeblich von nichts, aber das kann er nicht glauben.

Kenan konfrontiert seine Schwiegermutter Ayse mit seiner Entdeckung.
Kenan konfrontiert seine Schwiegermutter Ayse mit seiner Entdeckung.

DIE GANZE WAHRHEIT KOMMT ANS LICHT

Und so kommt nach einiger Zeit doch noch die unangenehme Wahrheit ans Licht: Ayse gesteht ihm, dass Bahar, kurz bevor sie Kenan kennenlernte, ein Verhältnis mit einem anderen Mann hatte. Doch damit nicht genug: Da sie relativ schnell schwanger wurde, kam der Verdacht, dass Mesut vielleicht gar nicht Kenans Sohn ist!

Um Kenan nicht zu verletzen und aus Angst vor der Wahrheit hat Bahar ihm bis zu ihrem Tod nichts davon erzählt. Diese Enthüllung trifft Kenan und Mesut wie ein Schlag. Kenan will den Vaterschaftstest verhindern, um das Vater-Sohn-Verhältnis zu schützen, aber Mesut ist fest entschlossen, die Wahrheit zu erfahren…

Back to top button
error: Content is protected !!

Adblock Detected

DISABLE ADBLOCK TO VIEW THIS CONTENT!