Der Bergdoktor

Maibaum-Unglück an Bergdoktor-Drehort: Maibaum zerstört TV-Gasthaus und verletzt Jungen – Muss der Drehplan angepasst werden?

Vor wenigen Tagen starteten die Dreharbeiten zu Staffel 18 der ZDF-Serie "Der Bergdoktor". Nun kam es am Set zu einem Unfall. Alle Informationen zu dem Ereignis, hier im Text.Seit wenigen Tagen laufen die Dreharbeiten für die 18. Staffel der ZDF-Serie "Der Bergdoktor". Nun kam es aber zu einem Schock am Set. Bei den Vorbereitungen der Feierlichkeiten zum 1. Mai, die am bekannten Dorfplatz in Going – Drehort des "Bergdoktors" – stattfinden sollten, stürzte der Maibaum plötzlich um. Wie es dazu kam und was das für Folgen hat. "Der Bergdoktor": So verlief der Unfall am Drehort Am Dienstag, 30. April, bereiteten die Bewohner des kleinen Dorfes Going in Österreich die traditionellen Mai-Feierlichkeiten vor. Der Stamm des Maibaums sollte an der Dorfkirche verankert werden. Wegen einer starken Windböe brach aber der Ausleger des Krans gemeinsam mit dem Maibaum aus der Halterung und stürzte in die Tiefe. Das ging aus einer Pressemitteilung der Landespolizeidirektion Tirol hervor. Der Maibaum krachte in das Dach des Nebengebäudes. Dieses dürfte vielen Menschen bekannt sein, denn es handelt sich dabei um den "Bergdoktor"-Gasthof "Wilder Kaiser". Das Haus wurde stark beschädigt. Das Dach und auch Teile des Balkons wurden eingerissen. Viel tragischer ist aber, dass der Ausleger auch einen siebenjährigen Jungen traf, der gerade auf seinem Roller unterwegs war. Laut Polizei wurde das Kind vor allem im Gesicht und am Fuß schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Jungen nach Innsbruck ins Krankenhaus. Am Mittwoch teilte der Polizeisprecher Christian Viehweider der BILD-Zeitung zum Zustand des verletzten Kindes mit: "Dem Jungen wurden drei Zähne ausgeschlagen, er ist aber außer Lebensgefahr." Maibaum-Unfall in Going: So reagiert das "Bergdoktor"-Team Schauspielerin Ronja Forcher, die die Tochter des "Bergdoktors" spielt, reagierte auf ihrem Instagram-Kanal bereits auf den Unfall und schrieb: "Mit großer Bestürzung habe ich gerade von dem Unglück in Going erfahren." Zum Glück sei niemand ums Leben gekommen. Dem verletzten Jungen wünsche sie "eine schnelle und gute Besserung".

Die Dreharbeiten von Staffel 18 der Serie "Der Bergdoktor" haben begonnen. Nun kam es aber zu einem Unfall mit Folgen.

Die Dreharbeiten von Staffel 18 der Serie “Der Bergdoktor” haben begonnen. Nun kam es aber zu einem Unfall mit Folgen.

Seit wenigen Tagen laufen die Dreharbeiten für die 18. Staffel der ZDF-Serie “Der Bergdoktor”. Nun kam es aber zu einem Schock am Set. Bei den Vorbereitungen der Feierlichkeiten zum 1. Mai, die am bekannten Dorfplatz in Going – Drehort des “Bergdoktors” – stattfinden sollten, stürzte der Maibaum plötzlich um. Wie es dazu kam und was das für Folgen hat.

“Der Bergdoktor”: So verlief der Unfall am Drehort

 

Am Dienstag, 30. April, bereiteten die Bewohner des kleinen Dorfes Going in Österreich die traditionellen Mai-Feierlichkeiten vor. Der Stamm des Maibaums sollte an der Dorfkirche verankert werden. Wegen einer starken Windböe brach aber der Ausleger des Krans gemeinsam mit dem Maibaum aus der Halterung und stürzte in die Tiefe. Das ging aus einer Pressemitteilung der Landespolizeidirektion Tirol hervor. Der Maibaum krachte in das Dach des Nebengebäudes. Dieses dürfte vielen Menschen bekannt sein, denn es handelt sich dabei um den “Bergdoktor”-Gasthof “Wilder Kaiser”. Das Haus wurde stark beschädigt. Das Dach und auch Teile des Balkons wurden eingerissen.

Viel tragischer ist aber, dass der Ausleger auch einen siebenjährigen Jungen traf, der gerade auf seinem Roller unterwegs war. Laut Polizei wurde das Kind vor allem im Gesicht und am Fuß schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Jungen nach Innsbruck ins Krankenhaus. Am Mittwoch teilte der Polizeisprecher Christian Viehweider der BILD-Zeitung zum Zustand des verletzten Kindes mit: “Dem Jungen wurden drei Zähne ausgeschlagen, er ist aber außer Lebensgefahr.”

Maibaum-Unfall in Going: So reagiert das “Bergdoktor”-Team

 

- Advertisement -

Schauspielerin Ronja Forcher, die die Tochter des “Bergdoktors” spielt, reagierte auf ihrem Instagram-Kanal bereits auf den Unfall und schrieb: “Mit großer Bestürzung habe ich gerade von dem Unglück in Going erfahren.” Zum Glück sei niemand ums Leben gekommen. Dem verletzten Jungen wünsche sie “eine schnelle und gute Besserung”.

Vor wenigen Tagen starteten die Dreharbeiten zu Staffel 18 der ZDF-Serie “Der Bergdoktor”. Nun kam es am Set zu einem Unfall. Alle Informationen zu dem Ereignis, hier im Text.

 

Seit wenigen Tagen laufen die Dreharbeiten für die 18. Staffel der ZDF-Serie “Der Bergdoktor”. Nun kam es aber zu einem Schock am Set. Bei den Vorbereitungen der Feierlichkeiten zum 1. Mai, die am bekannten Dorfplatz in Going – Drehort des “Bergdoktors” – stattfinden sollten, stürzte der Maibaum plötzlich um. Wie es dazu kam und was das für Folgen hat.

“Der Bergdoktor”: So verlief der Unfall am Drehort

 

Am Dienstag, 30. April, bereiteten die Bewohner des kleinen Dorfes Going in Österreich die traditionellen Mai-Feierlichkeiten vor. Der Stamm des Maibaums sollte an der Dorfkirche verankert werden. Wegen einer starken Windböe brach aber der Ausleger des Krans gemeinsam mit dem Maibaum aus der Halterung und stürzte in die Tiefe. Das ging aus einer Pressemitteilung der Landespolizeidirektion Tirol hervor. Der Maibaum krachte in das Dach des Nebengebäudes. Dieses dürfte vielen Menschen bekannt sein, denn es handelt sich dabei um den “Bergdoktor”-Gasthof “Wilder Kaiser”. Das Haus wurde stark beschädigt. Das Dach und auch Teile des Balkons wurden eingerissen.

Viel tragischer ist aber, dass der Ausleger auch einen siebenjährigen Jungen traf, der gerade auf seinem Roller unterwegs war. Laut Polizei wurde das Kind vor allem im Gesicht und am Fuß schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Jungen nach Innsbruck ins Krankenhaus. Am Mittwoch teilte der Polizeisprecher Christian Viehweider der BILD-Zeitung zum Zustand des verletzten Kindes mit: “Dem Jungen wurden drei Zähne ausgeschlagen, er ist aber außer Lebensgefahr.”

Maibaum-Unfall in Going: So reagiert das “Bergdoktor”-Team

 

Schauspielerin Ronja Forcher, die die Tochter des “Bergdoktors” spielt, reagierte auf ihrem Instagram-Kanal bereits auf den Unfall und schrieb: “Mit großer Bestürzung habe ich gerade von dem Unglück in Going erfahren.” Zum Glück sei niemand ums Leben gekommen. Dem verletzten Jungen wünsche sie “eine schnelle und gute Besserung”.

Siebenjähriges Kind beim Maibaumaufstellen am Wilden Kaiser schwer verletzt

Die beiden “Bergdoktor”-StarsHans Sigl und Monika Baumgartner zeigten sich im Interview mit BILD ebenfalls betroffen und wünschten dem Jungen alles Gute. Baumgartner hofft außerdem, “dass der Schaden am Haus nicht zu heftig ausfällt”, wie BILD zitiert.

Was der Schaden am Gasthof, der in jeder Folge des “Bergdoktors” zu sehen ist, nun für die Dreharbeiten bedeutet, ist noch unklar. Eine Sprecherin der Produktionsfirma sagte gegenüber BILD, der Drehplan müsse nun geändert werden: “Irgendeine Lösung werden wir schon finden.” Das Wichtigste sei aber, dass es dem verletzten Jungen bald wieder gut gehe.

Back to top button
error: Content is protected !!

Adblock Detected

DISABLE ADBLOCK TO VIEW THIS CONTENT!